extra Logo1

Seeparzelle, Funtelen, 2007

Pfeil links Pfeil rechts

Seit dem 19. Jahrhundert mehrmals ausgebaut, drängen sich Eisenbahn und Strasse am Jurasüdhang auf einem schmalen Uferband des Bielersees. Unmittelbar am Westportal des Vingelz-Tunnels der SBB ist ein kleines Terrain übrig geblieben. Die Aufgabe lautete, den nur durch eine Unterführung zugänglichen Platz mit überschaubarem Aufwand als öffentliche Badeanlage herzurichten. Es wurde aufgeräumt, gerodet, Licht auf den Boden gebracht. Einige Bäume wurden stehen gelassen –am Seeufer Weiden, am Bahndamm gemischtes Gehölz. Die neu angelegte Liegewiese wurde mit Feuerstellen und einem Sitzplatz ausgestattet. Um den Zugang zum Wasser zu erleichtern, wurden über den groben Blockwurf der Uferbefestigung hölzerne Plattformen gelegt. Sie laden als Treppen zum Bade und fordern als Liegeplätze zum Verweilen auf. In der Kleinstintervention lebt die Erinnerung an das einstige Seeuferidyll weiter.

Bauherr, Auftraggeber:
Verein Netzwerk Bielersee, Biel

Ingenieur:
Mantegani & Wysseier, Ingenieure & Planer AG, Biel

Texte:
Christoph Schläppi

Photograph:
Milo Keller

Projekt von 4d Landschaftsarchitekten