extra Logo1

Privatgarten, Immensee, 2010

Pfeil links Pfeil rechts

Die Bauparzelle liegt an einem Steilhang mit Blick auf den Zugersee. Der Auftrag ist der zweite für den gleichen Bauherrn. Unmittelbar hinter dem neuen Einfamilienhaus endet die Erschliessungsstrasse. Ein Wendehammer frisst sich als grobe Blocksteinterrasse in die Parzelle. Eine öffentliche Sitzbank zuvorderst auf dieser Terrasse bietet ungehinderten Einblick. Zum Schutz wird eine Metallwand aufgestellt ein Ereignis, das es bis in die lokale Presse schafft. Das Haus ist von oben erschlossen. Der Zugang wird mit Natursteinplatten belegt. Zum Wendehammer entsteht eine dreieckige Mergelfläche. Aus einer Gruppe von bepflanzten Kreisen wächst ein Wäldchen von Zierkirschen. Vestibül, Wohnräume und Küche liegen im Eingangs- und im Obergeschoss des Hauses. Die Schlafräume befinden sich im Eingangsund im Erdgeschoss. Letzteres bedient mit Teeküche und Freizeiträumen auch die grosse Terrasse. Eine Aussentreppe führt weiter hinunter auf die vorgelagerte Terrasse mit Pool und Whirlpool. Zwei Ausgänge verbinden die Terrassen mit dem ostseitigen Wiesland. Hier wird vor dem Hintergrund des Waldrandes eine Gruppe japanischer Zierkirschen (Prunus yedoensis) zu einem malerischen Bild arrangiert. Eine zweite Gruppe steht am Autoabstellplatz. Haus und Terrassen bilden eine kompakte Gesamtform. Indem die Terrassen wie Schubladen aus dem Hauskörper heraus entwickelt sind, schont das Projekt das natürliche Terrain und mit ihm die Integrität des Ortes.

Bauherr, Auftraggeber:
Privat

Architekt:
Horcher Architekten GmbH, Luzern

Texte:
Christoph Schläppi

Photograph:

Milo Keller (Garten teilweise verändert)

Projekt von 4d Landschaftsarchitekten