extra Logo1

Fertigstellung Erweiterung Strandbad Lachen, Thun, 2021

Pfeil links Pfeil rechts

Das Strandbad Lachen der Stadt Thun wurde in den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts erbaut und erfreut sich noch heute mit ca. 360‘000 Besuchern pro Jahr grosser Beliebtheit und ist zentraler Bestandteil der lokalen Identität.

Das Lachenareal befindet sich angrenzend an den Thunersee im Süd-Westen der Stadt Thun. Mit all seinen Sportanlagen erstreckt sich das Areal über rund 160‘000 m2. Nebst dem Strandbad und dem Leichtathletikstadion befinden sich auch eine Sporthalle, diverse Fussballfelder, Tennisplätze und weitere Sportinfrastrukturen im Gebiet zwischen den Bootshafen Lachen und dem Pfaffenbühlsteg.

Die Gesamtsanierung der teils denkmalgeschützten Anlage soll dazu genutzt werden, das Strandbad den sich in den letzten Jahren veränderten Bedürfnissen in Ergänzung zu den bereits vorgenommenen Attraktivierungsmassnahmen, wie die Beach-Volley-Felder, Spielplatz, Sonnensegel beim Kinderplanschbecken usw. anzupassen und die Anlage auch gestalterisch aufzuwerten, insbesondere durch eine durchgehende Gestaltungshandschrift sowie eine zeitgemässe Erscheinung.

Bauherrschaft: Stadt Thun, Amt für Stadtliegenschaften

Generalplaner: trachsel zeltner architekten AG, Thun

Architekt: ARGE trachsel zeltner architekten AG, Thun und Joliat Suter Architekten, Biel

Schwimmbadplaner: Harald Kannewischer & Team AG, Bern

Bauingenieur: Theiler Ingenieure AG, Thun

Elektroingenieur: varrin & müller, Thun

Fotograf: Markus Beyeler